Inhouse-Seminare

Mit folgenden Seminarthemen kommen wir zu Ihnen vor Ort.

Die meisten dieser Angebote werden durch Tom Küchler und Judith Fischer-Götze umgesetzt.

Für inhaltliche Abstimmungen kontaktieren Sie uns bitte.


Kurzzeitberatung & -therapie

Wie können wir die Dauer der Zusammenarbeit (Anzahl der Gespräche) und die Geschichten der Kunden beeinflussen?

  • Vorbereitung des Gesprächs
  • Grundannahmen des Beraters/ der Beraterin
  • Ankoppeln
  • Einstieg – die erste Frage
  • Selektives Hinhören
  • „hm“, „wow“ & co
  • die lösungsfokussierten Fragen (Future Perfect – Vorboten – Schritt)
  • Abschluss – die Abschlussfrage/n

Lösungsorientiertes/ lösungsfokussiertes Arbeiten

  • nach Steve de Shazer/ Insoo Kim Berg u.a.
  • Einsatz in der Beratung, Therapie, Konfliktmoderation, Coaching & Supervision
  • Lösungsorientierter Paradigmawechsel
  • Haltung und Leitsätze
  • Techniken, Tools – Solution Talk

Systemische Pädagogik mit Traumatisierten

Vermittlung der grundlegenden Themen; Auswirkungen von pränatalen Traumen bis hin zur Jugendlichkeit und deren Erkennung; mehrgenerationale Sicht auf Traumatisierungen; mögliche traumatische Auswirkungen (ADHS-Diagnosen, Suchtprobleme und Lernstörungen und andere Störungsbilder); Möglichkeiten im Umgangs mit diesen Kindern und Jugendlichen; traumapädagogische Vorgehen; Schaffung des „Sicheren Ortes“; Ressourcen- und Helfersystemarbeit bei Traumatisierten; Übertragungsmechanismen; Selbstreflexion der Teilnehmer*innen; Mitarbeiter*innenschutz

Führungskräftetrainings / SLOMO-LEADING / gesund, hirngerecht und motivierend führen und leiten

Bei uns lernen Sie: Führung sollte … sein, damit sie nachhaltig wirkt!

  • systemisch – einen ganzheitlichen Blick einnehmen
  • gesundheitsfördernd – gesunde Rahmenbedingungen schaffen
  • motivierend – nützliche Erkenntnisse der Hirnforschung und Motivationspsychologie nutzen
  • lösungsfokussiert – ressourcenorientiert, zielgerichtet und wertschätzend kommunizieren
  • siehe dazu auch: www.slomo-coaching.de

SLOMO-COACHING

Salutogene, lösungsorientierte und motivierende Gesprächsführung (Küchler)

SLOMO-Coaching ist eine vitalisierende, gesundheitsfördernde, systemische, ressourcen- & lösungsorientierte sowie motivierende Gesprächsführung zur Begleitung von Veränderungsprozessen.

Dieser (Beratungs- bzw. Gesprächsführungs-) Ansatz kann unabhängig vom (Problem-) Kontext und Arbeitsfeld angewandt werden. Die AdressatInnen der Weiterbildung sind Fachkräfte oder Führungskräfte, die Menschen in Veränderungsprozessen begleiten.

SLOMO-Coaching basiert auf eine systemisch-konstruktivistische Grundhaltung.

SLOMO-Coaching ist eine pragmatische Vermischung verschiedener Ansätze und Denkrichtungen. Das Konzept der Salutogense (Antonovsky) mit der dahinter stehenden Frage „Was hält Menschen gesund?“ ist als Grundfundament des SLOMO-Coaching zu verstehen.

Auf der methodischen Ebene ist SLOMO-Coaching eine pragmatische Vermischung der Motivierenden Gesprächsführung/ Motivational Interviewing (MI) nach Miller & Rollnick und der Lösungsorientierten Beratung/ Solution Focused Therapie (SFT) nach De Shazer & Berg (u.a.) sowie anderer Methoden und Techniken.

Die Buchstaben SLOMO stehen quasi für Salutogenese, LösungsOrientierung und MOtivation.

Die Techniken beziehen sich auf die vier Leitlinien im SLOMO-Coaching:

  • Selbstverantwortung stärken;
  • Ziele (er)finden;
  • Ambivalenzen zum Schwingen bringen und Hindernisse managen;
  • Ressourcen und Optionen eröffnen

Mehr unter: www.slomo-coaching.de

Veränderung muss s.e.x.y. sein! Das Seminar zum Buch.

Sie wollen sich verändern?

Vielleicht im Beruf, im Privatleben, in der Partnerschaft oder im körperlichen Bereich? Sie wollen Ihr Denken bzw. Ihre Einstellungen oder Ihr Handeln verändern, oder beides?

 

Sie begleiten Veränderungsprozesse bei anderen Menschen?

Sie möchten, in Ihrer Rolle als „potentialentfaltender Veränderungsbegleitender“, Ihre Beratungs- & Coachingkompetenzen verändern?

Wenn diese Fragen Sie ansprechen, dann könnte dieses Seminar (zum Buch) für Sie anregend sein.

Veränderungen sind meistens sehr mühsam. Wie schön wäre es, wenn wir uns oder sich die Menschen, welche wir begleiten, einfach so in ihre Veränderung verlieben oder zumindest verknallen würden. Einfach so!

 

Vielleicht lassen Sie sich einmal folgende Fragen vor diesem Hintergrund auf der Zunge zergehen:

Wie attraktiv ist eigentlich Ihre Veränderung?
Haben Sie Lust darauf, macht es Sie an?
Schmeckt ihr Ziel wie ein Kuss?
Ist Ihre Veränderung von der Art her noch ein Flirt, ein One Night Stand, eine Affäre oder bereits eine neue Partnerschaft?
Haben Sie das nötige Selbstvertrauen, das Verlangen und die Libido bzw. Potenz – sind Sie attraktiv genug für ihren Veränderungswunsch, für ihr Ziel?

Lassen Sie sich inspirieren. Ja, Veränderung muss„sexy“ sein! Stellen Sie Ihre Veränderungsprozesse auf den Prüfstand und checken Sie das S.E.X.Y.-Format, welches in diesem Seminar erarbeitet und vertieft wird.

Vielleicht werden Sie sich ja in Ihre Veränderung einfach so verknallen?

Motivierende Gesprächsführung / Motivation & Veränderung

  • Veränderung, Veränderungsmodelle
  • Motivation, Motivationsfaktoren
  • Haltung, Leitsätze
  • Tools, Techniken (in Anlehnung an MI nach Miller & Rollnick und SFT nach De Shazer & Kim Berg)

Stress- & Burn Out / Gesundheitsprävention / Zwischen Beruf & Privatleben

  • Gesundheit/ Krankheit
  • Sealutogenese, Lebensbalance, Resilienz
  • SORK-Modell
  • Stressverstärker
  • kurz- & langfristige Strategien zur Veränderung
  • Zufriedenheit am Arbeitsplatz

Veränderung von hinderlichen Glaubenssätzen / Verflüssigung der Irrationalität / Das Pippi-Prinzip

  • Was sind Glaubenssätze/ hinderliche Einstellungen und wie wirken diese?
  • Finden von hinderlichen Glaubenssätzen
  • Verflüssigen der Glaubenssätze
  • Erlaubnissätze (er)finden
  • Verkörperung und Verankerung
  • Implementation in den Alltag

Systemisches Case Management

  • vom Case Work über das Case Management zum Systemisches Case Management (Heiko Kleve u.a.)
  • Ziele
  • Bestimmungsmerkmale
  • Lebenswelt vs. Ökonomisierung
  • Sozialraumorientierung
  • Phasen und Struktur – die 6 Schritte im Prozess
  • Methoden und Tools

Kollegiale Beratung / Systemische Intervision

  • Kollegiales Coaching/ Kollegiale Beratung professionell gestalten
  • Theoretische Vorüberlegungen
  • Rahmenbedingungen und Einsatzmöglichkeiten
  • Rollen
  • Strukturen und Abläufe
  • das „klassische Setting“
  • kreative Methoden
  • Kurzzeit-Methoden

Friedensstiftende Kommunikation im Kontext von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (GMF) und pauschalisierenden Ablehnungskonstruktionen (PAKOs) / Die WOWAHA-Strategie

  • Kritisch-zugewandte, selbstreflektierende und friedensstiftende Kommunikation im Kontext von gruppenbezogener Menschen-feindlichkeit (GMF) und pauschalisierenden Ablehnungskonstruktionen (PAKOs).
  • Die WOWAHA-Strategie (Lakota = Frieden) ist eine Mischung von Selbstreflexions- & Kommunikationstools aus verschiedenen Ansätzen. Sie ist für Kommunikationsprozesse mit Menschen geeignet, welche gruppenbezogen-menschenfeindliche Einstellungen und Verhaltensweisen bzw. Radikalisierungstendenzen zeigen.
  • Entwickelt wurde die WOWAHA-Strategie durch Tom Küchler und Marco Helmert

Seminarinhalte:

  • GMF, PAKOs und andere reduktionistische Konstruktionen vs. Menschenrechte
  • Grundidee, Anwendungsgebiete, Ziele und Quellen von WOWAHA
  • WOWAHA- Menschenbild, Grundhaltung und Rahmen
  • Selbstreflexion von eigenen Anteilen und Projektionen als Fundament
  • WOWAHA – die 6 Schritte der Kommunikation
  • wowahastrategie.wordpress.com

Sozialpolitisches Handeln / Sozialraumorientierung/ Gemeinwesenarbeit

  • gesellschaftliche und sozialräumliche Rahmenbedingungen und deren Einfluss auf Adressat*innen und Arbeitswelt
  • Arbeitsprinzipien der Gemeinwesenarbeit und Sozialraumorientierung
  • sozialräumliche Konzeptentwicklung (von der Lebenswelt- & Sozialraumanalyse zum Konzept zur Umsetzung zur Evaluation)
  • aktuelle Veränderungen in der Sozialarbeit
  • Zukunftsprognosen und resultierende Ziele
  • eigene Standortbestimmung
  • (radikales) Empowerment
  • (radikales) Einmischen im Sinne der Adressat*innen sowie im eigenen Sinne (Berufspolitik)
  • Gemeinwesenvitalisierung
  • viele Methoden und Ansätze

Systemische Tools / Das Methoden-Seminar

Das Methoden-Seminar mit vielen Tools u.a. zu:

  • Ziel- & Auftragsklärung
  • kreative Lösungssuche
  • Perspektivwechsel
  • Entscheidungsfindung
  • Motivationsförderung
  • kreativ-gegenständliches Arbeiten
  • Arbeit in Bewegung / im Raum
  • Bodenanker
  • Skulpturen und Strukturen

Online-Sozialarbeit, Soziale Arbeit & Internet

  • virtuell-aufsuchende Jugend- und Sozialarbeit
  • Konzept- & Qualitätsentwicklung von sozialer Arbeit im virtuellen Raum
  • Arbeitsprinzipien
  • Methoden und Möglichkeiten
  • lösungsorientierte Kommunikation/ Beratung im virtuellen Raum

Mobile Jugendarbeit/ Streetwork/ Aufsuchende Sozialarbeit

  • Leitbild
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Adressat*innen
  • Ziele
  • Arbeitsprinzipien
  • Methoden und Ansätze
  • Qualitätssicherung
  • sozialräumliche Konzeptentwicklung und Evaluation
  • spezifische Arbeitsfelder und Herausforderungen
  • siehe Veröffentlichungen unter www.tomkuechler.de